Pressemitteilung zu Mittwoch

Etwa 400 SchülerInnen folgten dem Streikaufruf des Arbeitskreis für freie Bildung Herne und nahmen an der Kundgebung am Robert-Brauner-Platz teil.

Schon vor Schulbeginn mobilisierten die VeranstalterInnen, die Schülerinnen und Schüler zu der Kundgebung auf dem Robert-Brauner-Platz, sodass bis 9 Uhr ca. 400 TeilnehmerInnen ,zur Freude des Arbeitskreises, anwesend waren.
Mit lauter Musik, kritischen Transparenten, Trillerpfeifen und Malrereien mit Straßenkreide, gaben die Streikenden ein buntes Bild ab. Unter den DemonstrantInnen waren von der 5. Klasse bis zur Uni alle Altersklassen vertreten, da auch jüngere SchülerInnen durch vorgedruckte Entschuldigungen, mit Verweis auf das Demonstrationsrecht im Grundgesetz, keine Sanktionen befürchten müssen.
Es gab Redebeiträge von allen Vetretern des Arbeitskreises, unter anderem von einer Schülervetretung, der Anarchistisch Syndikalistischen Jugend Herne/Recklinghausen (ASJ) und auch von der Landesvorsitzenden der Grünen Jugend, wobei die Missstände im Bildungssystem, oder gar das Bildungssystem selber angeprangert wurden. Unter anderem das G8 Turbo Abitur, die unmöglichen Kopfnoten und die kaum zu bezahlbaren Studiengebühren. Das Fazit an diesem Morgen war auf jeden Fall, dass Lernen wieder Spaß machen soll und durch mehr Selbstbestimmung im Bildungssystem auch machen würde.
Bei Sonnenschein ging ein Teil der Kundgebung geschlossen zur U-Bahn um weiter auf der Demonstration in Bochum für das Recht auf Selbstbestimmte Bildung zu protestieren.
Mit dem Verweis auf den kommenden Samstag (17.06.), wo auf einer Landesweiten Bildungsdemonstration als Höhepunkt der Bundesweiten Bildungsstreikwoche, laut Veranstalter, Düsseldorf „lahmgelegt“ werden soll, ging eine recht erfolgreiche erste Veranstaltung des Arbeitskreises für freie Bildung Herne/Recklinghausen zu Ende. Dieser wird auch weiter mit Veranstaltungen von sich hören lassen.


Der Tag wird unsereseits als voller Erfolg gewertet eine genaue Analyse und Reflexion der Ereignisse folgt nach unserem nächsten Treffen. Wir freuen uns, dass so viele Menschen in Herne unsere Meinung teilen und sich an den Protesten beteiligt haben.

Bildungsstreik in den Medien

Ein kleiner Erfolg ist bereits jetzt schon zu erwähnen. Bereits zu Beginn der Aktionswochen ist der Bildungsstreik in aller Munde!

WDR weiter
WAZ weiter
Im Lokalteil der WAZ weiter

ACHTUNG!
Von uns wird morgen ein Interview bei Radio Herne 90.acht zu hören sein. Dies könnt ihr euch morgens während der Nachrichten des Radiosenders anhören!
radio 90.8 herne

Aufruf 17.06.2009 des AKs für freie Bildung

BUNDESWEITER BILDUNGSSTREIK AM 17.JUNI AUCH IN HERNE

Die Situation an den Schulen ist miserabel. Viel zu große Klassen, soziale Selektion und wachsender Leistungsdruck machen Schule zu einer verhassten Pflichtveranstaltung.
Schon im November 2008 gingen bundesweit über 100.000 SchülerInnen, um gegen genau gegen diese Umstände zu protestieren. Leider werden die Forderungen bis heute ignoriert und den SchülerInnen wird (noch) keinerlei Beachtung geschenkt.
Tausende SchülerInnen und Studierende sowie andere vom Bildungssystem Betroffene wollen am Mittwoch, den 17.Juni streiken. Überall in der Bundesrepublik wird es am Mittwoch Demos gegen die aktuelle Bildungspolitik geben.
Schulen und Unis sind keine Orte mehr, an denen StudentInnen oder SchülerInnen sich noch gerne aufhalten. Überfrachtete Stundenpläne, überfüllte Klassenräume und zu wenige, dazu überlastete Lehrkräfte machen den Schulalltag unerträglich.
Auch in Herne wollen wir SchülerInnen uns gegen diese Bildungspolitik zur Wehr setzen!

Wir fordern:
Eine Schule für Alle – Weg mit dem mehrgliedrigen Schulsystem
Kostenlose Bildung für Alle
Mehr LehrerInnen, kleinere Klassen
Beendet den Einfluss der Wirtschaft auf die Schulen
Gegen Schulzeitverkürzung! Weg mit dem Turbo-Abi
Für eine Demokratisierung des Bildungssystems

Der Arbeitskreis für freie Bildung Herne/Recklinghausen ruft daher am 17.06.2009 zu einer Beteiligung der bundesweiten Streiks auf. Der zentrale Anlaufpunkt für alle SchülerInnen ist die

Kundgebung auf dem Robert-Brauner-Platz ab 9.00Uhr

der AK freie Bildung, u.a. unterstützt durch:

SV der Erich-Fried-Gesamtschule
SV des Haranni Gymnasiums
SV des Otto-Han-Gymnasiums
SV des Gymnasiums Eikel
ASJ Herne/Recklinghausen
Grüne Jugend Herne

Musterentschuldigung für Mittwoch weiter

Entschuldigungsschreiben für Mittwoch

Für den bundesweiten Streiktag am Mittwoch gibt es hier eine Musterentschuldigung für die Schule. Also keine Panik, wenn uns die Flyer ausgehen!
Sagt euern MitschülerInnen weiter, dass es die Entschuldigung auf schulactionre.blogsport.de zum downloaden gibt oder kopiert euch die gegenseitig!

Achtung
Leider können wir nicht gewähren, dass die Entschuldigung akzeptiert wird. Aber gemeinsames Handeln, sollte eure LehrInnen schon übberzeugen, die Entschuldigungen zu akzeptieren!

Achtung! Demo in Bochum verschoben!

Die Demonstratiom am 17.06.2009 in Bochum wurde leider verschoben. Beginn ist jetzt um 10 Uhr statt um 12 Uhr!
Bildungsstreik Bochum
Auf der Homepage der Gruppe gibt es dennoch ein breites Spektrum an Aktionen innerhalb der Aktionswoche, bei denen eine Teilnahme lohnenswert ist.